Abschied, Tod und Trauer

Früher oder später muss jedes Kind Abschied nehmen: Ein geliebter Mensch oder ein geliebtes Tier ist plötzlich nicht mehr da. Auf dieser Seite findest du wertvolle Anregungen und Tipps, wie du deinen Kindern das Abschiednehmen erleichtern und den Trauerprozess mit der ganzen Familie gestalten kannst.

Wenn ein Haustier stirbt

Wie der Verlust eines geliebten Haustiers eine Chance für dein Kind werden kann.

Haustiere sind für Kinder treue Gefährten, mit denen sie eine intensive Beziehung eingehen. Stirbt ihr Haustier, trifft sie das mit grosser Wucht und ist oft die erste direkte Konfrontation mit dem Tod. Wie kann dieser Verlust eine Chance für dein Kind sein?

Erlaube deinem Kind zu trauern, wenn das Haustier stirbt
Trauer ist eine normale und gesunde Reaktion auf einen Verlust. Jedes Kind trauert anders. Für die Intensität der Trauer ist die Beziehung zum Tier entscheidend und nicht dessen Grösse. Dein Kind hält Traurigkeit aus. Wichtig ist, dass du es einfühlsam begleitest.

Nimm Schuldgefühle ernst und entlaste dein Kind
Viele Kinder befürchten, das Tier sei gestorben, weil sie es vernachlässigt haben. Sollte euer Tier an einem Unfall oder einer Krankheit frühzeitig gestorben sein, so versichere deinem Kind, dass dies vorkommen kann. Sei ehrlich zu deinem Kind, so dass es dir vertrauen kann.

Lass dein Kind den Tod begreifen
Es hilft deinem Kind den Tod des geliebten Haustieres zu realisieren, wenn es dieses anschauen und nochmals mit ihm sprechen darf. Bei einem verunfallten Tier kannst du verletzte Stellen mit einem Tuch abdecken. Wenn es aus hygienischen Gründen möglich ist, kann dein Kind das Tier streicheln. Informiere dein Kind vorab, dass der Körper kühl ist.

Etwas tun können, befreit aus dem Kontrollverlust
Gestalte gemeinsam mit deinem Kind die letzte Ruhestätte, so dass dein Kind aus der Hilflosigkeit findet. Sucht eine passende Kiste. Malt sie schön an und polstert sie mit Moos, Laub und Blumen aus. Vielleicht wollt ihr das Lieblingsessen des Tieres als Grabbeigabe mitgeben. Der Abschied ist traurig und doch ist es für dein Kind tröstlich, wenn es das Tier hier so ruhig liegen sieht.

Im eigenen Garten begraben
Ein Tier kann auf Privatgrund begraben werden, wenn bestimmte Vorgaben eingehalten werden. Dafür kannst du gemeinsam mit deinem Kind das Loch graben und einen Grabstein oder ein Grabkreuz gestalten. Es kann für dein Kind tröstlich sein, das Tiergrab zu besuchen und zu schmücken. Wenn ihr keinen Garten habt, könnt ihr das Tier in einem Tierkrematorium verbrennen lassen und die Asche in einer Urne aufbewahren. 

Kinder brauchen Abschiedsrituale
Kinder spüren oft eine grosse Verbundenheit mit ihrem Haustier. Es tut ihnen gut, wenn sie ihre Trauer in einer kleinen Zeremonie ausdrücken können. Gestaltet dieses Ritual nach euren Bedürfnissen.

Ideen zur Gestaltung des Abschiedsrituals
Hier sind ein paar Ideen, wie ihr das Abschiedsritual gestalten könnt:

  • Dein Kind darf seine Lieblingskleider anziehen
  • Startet mit einer kleinen Prozession zum Grab
  • Zündet eine Kerze an
  • Musiziert und singt
  • Haltet eine Grabrede
  • Sprecht ein Gebet. Zum Beispiel: «Charly, ruhe in Frieden. Amen.»
  • Teilt eure Erinnerungen an das verstorbene Tier
  • Werft eine Schaufel Erde ins Grab
  • Endet mit einem feierlichen Essen, welches euch hilft, in den Alltag zurückzukommen

Wenn euer Haustier verbrannt wird, könnt ihr mit der Asche ein würdiges Abschiedsritual gestalten.

Jedes Tier ist einzigartig
Vielleicht spürst du den Wunsch, das Haustier deines Kinds sofort auszutauschen, um den Schmerz zu beenden. Damit nimmst du deinem Kind die Chance, den Verlust zu betrauern und Strategien im Umgang mit Krisen zu erlernen. Andenken und Erinnerungen, wie zum Beispiel ein Foto des Haustiers in einem selbstgestalteten Bilderrahmen, können wichtige Trostspender sein. Gibt es für dein Kind genügend Gelegenheit, um das verstorbene Tier zu trauen, ist es nach einer Zeit offen für ein neues Tier.



Trauerprozesse gestalten

Abschied ist eine tiefgreifende Erfahrung: Ein geliebter Mensch oder ein geliebtes Tier ist plötzlich nicht mehr da. Zurück bleibt nichts als Erinnerung. Manchmal fällt der Abschied leicht. Manchmal ist der Schmerz fast nicht auszuhalten und der Trauerprozess dauert mehrere Wochen, Monate oder gar Jahre. Gerade für junge Familien ist das Abschiednehmen oftmals eine grosse Herausforderung. «Wie können wir unseren Kindern den Tod erklären und ihnen auf einfühlsame Art und Weise mitteilen, dass ihre geliebte Grossmutter nicht mehr zum Nachtessen kommt?» «Wie können wir unseren Kindern Trost spenden, wenn der bis dahin muntere Goldhamster eines schönen Tages regungslos im Käfig liegt?» «Wie können wir unserem Kind beistehen, wenn die Mutter eines Gspänlis unheilbar krank ist?»

Auf farbenspiel.family finden Eltern wertvolle Anregungen, wie sie das Abschiednehmen auf kindgerechte Art und Weise gestalten und dabei sowohl der verstorbenen Person als auch dem trauernden Kind gerecht werden. Darüber hinaus hält farbenspiel.family eine ganze Reihe hilfreicher Tipps bereit, wie Erinnerungen zu einer Quelle des Trosts werden können. Jede Familie erlebt und verarbeitet Verluste auf ihre eigene, individuelle Weise. Deshalb zeigt farbenspiel.family verschiedene Möglichkeiten auf, wie Eltern gemeinsam mit ihren Kindern Trauerarbeit leisten können. Dazu gehören Geschichten, die berühren, Rituale, die helfen und Spiele, die Trost spenden. Sie alle haben das Ziel, den Dialog über Abschied, Tod und Trauer innerhalb und ausserhalb der Familie zu fördern und zu unterstützen.

Herausgebende Kirchen

Reformierte Kirche Kanton Zürich
Hirschengraben 50
8001 Zürich
www.zhref.ch

Katholische Kirche im Kanton Zürich
Hirschengraben 66
8001 Zürich
www.zhkath.ch

Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn
Altenbergstrasse 66
3000 Bern 22
www.refbejuso.ch

Römisch-katholische Landeskirche des Kantons Bern
Zähringerstrasse 25
3012 Bern
www.kathbern.ch

Kooperationspartner

Römisch-Katholische Kirche im Aargau
Feerstrasse 8
5001 Aarau
www.kathaargau.ch

Evangelisch-reformierte Landeskirche Graubünden
Loëstrasse 60
7000 Chur
www.gr-ref.ch

Evangelisch-reformierte Kantonalkirche Schaffhausen
Pfrundhausgasse 3
8200 Schaffhausen
www.ref-sh.ch

Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St.Gallen
Oberer Graben 31
9000 St.Gallen
www.ref-sg.ch

Römisch-katholische Landeskirche des Kantons Luzern
Abendweg 1, Postfach
6000 Luzern 6
www.lukath.ch

Bistum Basel
Baselstrasse 58, Postfach
4502 Solothurn
www.bistum-basel.ch

Bistum St. Gallen
Klosterhof 6b
9001 St. Gallen
www.bistum-stgallen.ch

Verband Kind und Kirche
Chileweg 1
8415 Berg am Irchel
www.kindundkirche.ch

Reformierte Kirche Aargau   
Stritengässli 10
5001 Aarau
www.ref-ag.ch